Psychiatrische Klinik

In einer psychiatrischen Klinik oder Psychiatrie wird das gesamte Spektrum der psychischen und psychiatrischen Erkrankungen behandelt. Hierbei arbeitet ein multidisziplinäres Team unter anderem aus Ärzten, Psychologen und spezifisch qualifizierten Pflegekräften zusammen.

In Allgemeinpsychiatrien liegt der Fokus auf affektiven Störungen, Persönlichkeitsstörungen und psychotischen Störungen.

In einer gerontopsychiatrischen Klinik werden psychische Erkrankungen bei älteren Menschen ab 60 Jahren behandelt. Das Behandlungsspektrum umfasst neben Störungsbildern, die auch in Allgemeinpsychiatrien behandelt werden, Erkrankungen, die gewöhnlich in höherem Alter auftreten. Dazu zählen vor allem Demenzen.

Die Sucht- oder Entzugskliniken befassen sich insbesondere mit Erkrankungen, die im Zusammenhang mit Substanzmissbrauch und –abhängigkeit stehen. Hierzu zählen sowohl Alkohol- als auch Drogenabhängigkeiten. Darüber hinaus werden je nach Klinik auch substanzungebundene Süchte wie pathologisches Spielen behandelt.

In forensischen Psychiatrien werden psychische Erkrankungen von straffälligen Personen behandelt. Diese Maßnahmen erfolgen auf richterliches Urteil und werden in Abgrenzung zum Strafvollzug als Maßregelvollzug bezeichnet. Der Maßregelvollzug liegt in drei Formen vor: aufgrund einer Straftat, bei der der Täter als schuldunfähig eingestuft wurde, aufgrund einer Straftat unter Substanzeinfluss oder aufgrund einer Straftat, die eine Sicherheitsverwahrung verlangt. Ziel einer Behandlung in diesem Setting ist insbesondere die Risikominimierung von weiteren Straftaten. In diesem Kontext kommt folglich der Begutachtung eine große Rolle zu. So müssen Fachärzte für Psychiatrie mit dem Schwerpunkt Forensische Psychiatrie beispielsweise die Schuldfähigkeit der straffälligen Patienten beurteilen.

Innerhalb einer Klinik mit stationärem Angebot wird zwischen offenen und geschlossenen Stationen unterschieden. Letztere sind auf akute oder intensive Behandlungen bei einer potentiellen Selbst- oder Fremdgefährdung ausgerichtet.

Darüber hinaus gibt es teilstationäre Angebote sowie psychiatrische Wohnheime oder auch ambulante Pflegedienste mit psychiatrischer Ausrichtung.